Konzerte

05. April 2020, 11:00
Münchner Künstlerhaus

Babykonzert in Kooperation mit Alizz & Melissa

Die Babykonzerte werden auf den 05. Juli 2020 verschoben, die Karten behalten ihre Gültigkeit. Wir danken allen Beteiligten sehr herzlich für ihre Flexibilität und ihr Verständnis!

Es erklingt klassische Musik im babygerechten Format kombiniert mit Soundbath-Klängen, erzeugt von Deutschlands führenden Soundhealern Alizz & Melissa. Eltern und Kinder (0 bis 3 Jahre) sitzen in lockerer Atmosphäre auf dem Boden, jeder bringt seine Krabbeldecke mit. Das Babykonzert dauert etwa 45 Minuten.

Programm:

Werke von Bach, Mozart, Saint-Saëns und Tschaikowski
mit Akkordeon, Violine und Klangschalen

Klangschalen: Alizz & Melissa
Violine: Mariana Beleaeva
Akkordeon: Alexander Kuralionok
 
05. April 2020, 13:00
Münchner Künstlerhaus

Babykonzert in Kooperation mit Alizz & Melissa

Die Babykonzerte werden auf den 05. Juli 2020 verschoben, die Karten behalten ihre Gültigkeit. Wir danken allen Beteiligten sehr herzlich für ihre Flexibilität und ihr Verständnis!

Es erklingt klassische Musik im babygerechten Format kombiniert mit Soundbath-Klängen, erzeugt von Deutschlands führenden Soundhealern Alizz & Melissa. Eltern und Kinder (0 bis 3 Jahre) sitzen in lockerer Atmosphäre auf dem Boden, jeder bringt seine Krabbeldecke mit. Das Babykonzert dauert etwa 45 Minuten.

Programm:

Werke von Bach, Mozart, Saint-Saëns und Tschaikowski
mit Akkordeon, Violine und Klangschalen

Klangschalen: Alizz & Melissa
Violine: Mariana Beleaeva
Akkordeon: Alexander Kuralionok
 
26. April 2020, 11:00
Herkulessaal der Residenz München

Matinée der Meisterwerke - dacapo präsentiert junge Solisten (II)

Das war ein Einschnitt: Nie zuvor in der Musikgeschichte hat ein Klavierkonzert ohne Orchestervorspiel direkt mit einem Klaviersolo begonnen. Mit dem in vielerlei Hinsicht außergewöhnlichen Klavierkonzert Nr. 4 führen wir unseren Zyklus zum großen Beethoven-Jubiläum fort. Robert Schumann nannte das Vierte übrigens „Beethovens vielleicht größtes Klavierkonzert“ - wir spielen seine Sinfonie Nr. 1, die er innerhalb von nur vier Tagen komponiert hat und die auch unter dem Titel „Frühlingssinfonie“ bekannt geworden ist. Das Violinkonzert Nr. 1 von Max Bruch gehört bis heute zu den klangschönsten und ausdrucksstärksten Werken des klassischen Konzertrepertoires. In der Matinée der Meisterwerke spielt die Münchner Kammerphilharmonie erneut in großer Orchesterbesetzung und präsentiert  die beiden jungen Solistinnen Laetitia Hahn (Klaiver) und Elena Tansky (Violine) erstmals einem großen Münchner Publikum.

Programm:

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie"

Klavier: Laetitia Hahn
Violine: Elena Tanski
Dirigent: Franz Schottky
 
27. Mai 2020, 19:30
Münchner Künstlerhaus

Klavierabend Tomoko Sawallisch

Die Münchner Kammerphilharmonie dacapo lädt neben dem sinfonischen Programm regelmäßig ihr Nahe stehende Künstlerinnen und Künstler zu Recitals ein. Den nächsten Klavierabend wird die aus Japan stammende und seit vielen Jahren in München lebende Pianistin Tomoko Sawallisch im Münchner Künstlerhaus gestalten. Die inzwischen in vielen Musikzentren der Welt geschätzte Künstlerin hat bei Prof. Gerhard Oppitz an der Hochschule für Musik und Theater München studiert. Auf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin und Franz Liszt. 

Programm:

Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 15 D-Dur op. 28 „Pastorale“
Klaviersonate Nr. 23 f-Moll op. 57 „Appassionata“
Frédéric Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 „Héroïque“
Ballade Nr. 3 As-Dur op. 47
Franz Liszt: Rhapsodie espagnole

Klavier: Tomoko Sawallisch

21. Juni 2020, 11:00
Herkulessaal der Residenz München

Matinée der Virtuosen

Die Matinée der Virtuosen, die ursprünglich am 29. März geplant war, wurde auf den 21. Juni 2020 verschoben. Die Karten behalten ihre Gültigkeit. Wir danken allen Beteiligten sehr herzlich für ihre Flexibilität und ihr Verständnis!

Das Jahr 2020 ist das große Beethoven-Jahr – die internationale Musikwelt feiert den 250. Geburtstag des vielleicht wichtigsten Komponisten aller Zeiten. Das war natürlich auch für uns eine angenehme Verpflichtung bei der Konzertplanung: In unserer Matinée der Virtuosen steht sein fünftes und letztes Klavierkonzert auf dem Programm, eines der beliebtesten und meistaufgeführten Werke Beethovens, auch bekannt unter dem Titel „Emperor“. Als Solist ist Pietro Bonfilio zu erleben. Bei der Komposition der Streicherserenade in C-Dur hat sich Pjotr Iljitsch Tschaikowski an keinem geringeren als an Wolfgang Amadeus Mozart orientiert, entstanden ist eines der schönsten spätromantischen Werke für Streichorchester. Das Flötenkonzert Nr. 2 in e-Moll von Saverio Mercadante interpretiert von Stefano Maffizzoni rundet das wahrlich virtuose Programm dieser Sonntagsmatinée ab. Die musikalische Leitung des Konzerts übernimmt der Dirigent Joshua Zona.

Programm:

Saverio Mercadante: Flötenkonzert Nr. 2 e-Moll
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 „Emperor“
Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Streicherserenade C-Dur op. 48

Klavier: Pietro Bonfilio
Flöte: Stefano Maffizzoni
Dirigent: Joshua Zona
 

NEWSLETTER
Nie mehr ein Konzert verpassen! Abonnieren Sie unseren Newsletter.