Matinée der Virtuosen

29. April 2018, 11:00
Herkulessaal der Residenz München

Es klingt luftig und filigran, aber erfordert höchste technische Perfektion: Haydns Cellokonzert Nr. 2 D-Dur. Auf die kleinsten Nuancen und Details kommt es hier an. Das gilt auch für Rachmaninoffs „Vocalise“, das ursprünglich für eine Gesangsstimme geschrieben ist, aber gerade als Instrumentalsolo besonderen Zauber entfaltet. Spätromantische Streicherklänge von Bizet und dem Dvorak-Schüler Josef Suk bilden dazu einen stimmungsvollen Rahmen. 


Programm:

Georges Bizet:
 Adagietto (aus L'Arlésienne-Suite Nr. 1)
Joseph Haydn: Cellokonzert Nr. 2 D-Dur
Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow: Vocalise op. 34 Nr. 14 (Fassung für Streicher)
Josef Suk: Serenade für Streichorchester Es-Dur op. 6

Cello: Jiří Bárta
Dirigent: Franz Schottky
 

NEWSLETTER
Nie mehr ein Konzert verpassen! Abonnieren Sie unseren Newsletter.